Mit Laptop

  und Lederhosen     

 

 

 

BSG besucht Bärenhöhle und Sommerrodelbahn

Die Jugend des BSG machte dieses Jahr eine eintägige Freizeit in der Bärenhöhle und auf der Sommerrodelbahn in Sonnenbühl (Alb).Mit zwei Bussen fuhren wir auf die Raue Alb in Richtung Sonnenbühl. Bei herrlich blauem Himmel und viel Sonnenschein konnte es nur ein schöner Tag werden. Nach der langen Busfahrt über das Hinterland angekommen an der Bärenhöhle war erst mal allgemeines Begrüßen. Nach kurzem Besprechen und Abzählen der Teilnehmer machten wir uns, in zwei Gruppen, auf in die kalte Höhle. Eine ca. 20 minütige Führung brachte uns Einblicke auf die noch sehr gut erhaltenen Schätze unter unserer Erde.

Nach der Führung trafen wir uns alle wieder an den Bussen. Jeder schnappte sich sein Proviantrucksack und wir machten uns auf, auf eine kleine Wanderung. Das Ziel war die Sommerrodelbahn in Erpfingen. Vorbei an vielen Wiesen, wenig Hauptstraße und dennoch nicht irgendwo in der Prärie machten ca. 70 Teilnehmer eine lustige Wanderung mit Singen, Lachen und Fröhlichsein. Angekommen an der Sommerrodelbahn, nach etwa 1,5 Stunden, gab es erst mal eine Stärkung für alle. Unser mobiles Küchenteam unter Aufsicht von Uwe verköstigte uns auch hier wieder mit frisch Gegrilltem und viel Gemüse. Die Stärkung tat allen gut, dennoch konnten sie es auch nicht mehr erwarten endlich zu rodeln. So machten sich Andi und Svenja auf, die Karten zu holen um sie den Kids zu überreichen. Während des Wartens spielten sie mit Stefan zwei Runden Knotenmutter. Der ersehnte Augenblick, als es hieß: „wir haben die Karten!“ war da. Aus Altersgründen mussten die Jüngeren sich einen Größeren Beifahrer suchen. Die Kinder und Jugendlichen hatten sichtlich Spaß nicht nur beim Rodeln sondern auch wie sie ihren Gaujugendleiter dabei anfeuerten, als der sich mit dem Busfahrer ein kleines Wettrennen lieferte. Die Stimmung war super, der Tag ein riesen Erfolg, und die Teilnehmer sichtlich zufrieden. Am späten Nachmittag machten wir uns dann wieder auf die Heimreise. An dieser Stelle nochmal ein Danke an alle Teilnehmer, die dazu beitrugen einen super Ausflug mit der Gaujugend zu erleben.
Andreas Ganshorn  (Gaujugendvertreter)