Mit Laptop

  und Lederhosen     

 

 

 

„Dirndl und Tracht ist nicht das Gleiche“

Hergensweiler sz Der Gaujugendtag des Bodensee-Heimat-Trachtenvereins findet heuer in Hergensweiler statt. Am Sonntag erwartet die Besucher ein festlicher Umzug und verschiedene Tänze der Nachwuchstrachtler. Aimée Jajes sprach mit Angela Rehm, Vorsitzende des Museums- und Trachtenvereins Hergensweiler, über das anstehende Fest und die Suche nach Nachwuchs.

 

Wie viele Nachwuchstrachtler erwarten Sie am Sonntag in Hergensweiler?

Es werden zwischen 75 und 80 Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis etwa 20 Jahren kommen: aus Wangen, Waldburg, Lindau, Eglofs, Wurzach und eben Hergensweiler. Sie sind alle in Trachtenvereinen aktiv.

Ist Tracht bei Jugendlichen aktuell in?

Sie ist immer mehr in geworden in den vergangenen Jahren. Die Tracht weckt auch das Heimatgefühl der Kinder. Auf Festen hat mittlerweile jedes Mädel ein Dirndl oder eine Tracht an. Allerdings ist das nicht das Gleiche...

Inwiefern unterscheiden sich Dirndl und Tracht?

Ein Dirndl kann man überall kaufen. Trachten hingegen werden meist handgefertigt und man kann sie nicht von der Stange kaufen. Die Tracht ist bei jedem Verein anders und wird auf der Grundlage alter Überlieferung gefertigt. Man erkennt zum Beispiel an den Farben von Mieder und Rock, woher die Tracht kommt. Zu manchen Trachten gehören auch Hauben. Die Hergensweilerer Tracht kennzeichnet bei den Erwachsenen zum Beispiel ein Speckmieder mit Goldborte. So eines hat im Landkreis sonst niemand.

Wie sieht es bei Ihnen im Hergensweilerer Trachtenverein mit Nachwuchs aus?

Bei uns sind nur drei Kinder dabei, davon sitzt eins noch im Kinderwagen. Lange Zeit hatten wir im Verein gar keinen Nachwuchs. Allerdings haben wir mit der Schule einen guten Kontakt und haben den Hergensweilerer Schülern unsere Kreuzpolka beigebracht. Die Kinder dürfen auch beim Umzug mitlaufen und den Tanz mitaufführen. Wenn jemand Lust hat, darf er gern bei uns reinschnuppern. Der muss auch nicht gleich eine Tracht kaufen: Wir haben probeweise auch Leihtrachten.

Info:

Um 9 Uhr treffen sich die Gruppen am Sonntag, 19. April, an der Leiblachhalle, um gemeinsam zum Festgottesdienst zu ziehen. Der Beginnt um 9.30 in der Kirche St. Ambrosius. Nach dem Gottesdienst begleitet die Musikkapelle die Kinder und Jugendlichen zur Leiblachhhalle. Mit dem Einmarsch der Trachtengruppen und Hergensweilerer Kreuzpolka beginnt der Jugendtag. Ab 13.30 Uhr startet das Festprogramm mit Tänzen der Trachtlerjugend und Plattlergruppen. Besonders nachmittags zu Kaffee und Kuchen würden sich die Jugendlichen über Besucher freuen.